Einsatz Grundschule / Räumungsübung

 Gegen 11.00 Uhr ertönten in Beesten, neben dem FME auch die Sirenen. In der Grundschule Beesten war es zu einem Brand im Keller des zweizügigen Gebäudes gekommen. Ebenso sollten sich noch Personen im Gebäude befinden, so die ersten Informationen der Feuer- und Rettungsleitstelle in Meppen. Schnell rückte die Feuerwehr Beesten mit 3 Fahrzeugen und insgesamt 23 Kameraden aus. Die Lehrer und Kinder der Grundschule hatten sich bei eintreffen des ersten Fahrzeuges, bereits vollzählig am Sammelplatz auf dem Schulhof eingefunden.

Wie schon angenommen, wurde der Hausmeister im völlig verqualmtem Keller vermisst. Schnell wurden zwei Abschnitte gebildet. Der Abschnitt 1 sah die Menschenrettung unter Atemschutz vor, während der zweite Abschnitt die Wasserversorgung aufbaute. Zügig konnte die Person lokalisiert und die Rettungsmaßnahmen eingeleitet werden. Die Kinder wurden währendessen von Kameraden betreut, da die Ereignisse bei vielen Kindern große Besorgnis auslöste.

Nach dem die vermisste Person aus dem Keller gerettet werden konnte, wurden die verqualmten Kellerräume Mittels Lüfter entraucht und die Gerätschaften zurückgenommen.

Zur Freude alle handelte es sich bei diesem Einsatz nur um eine geplante Übung für die Kinder und Lehrer der Grundschule, sowie die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Beesten. Der Einsatz war nach rund 1 Stunde beendet.

Foto: Felix Reis

Bericht Lingener Tagespost: http://www.noz.de/lokales/freren/artikel/472572/ubung-der-feuerwehr-an-der-grundschule-in-beesten