Fortbildungsveranstaltung Gefahrgutübungsanlage

Einige Kameradinnen und Kameraden nahmen an einer Fortbildungsveranstaltung in der Gefahrgutübungsanlage in Lingen teil. Fortan können diese Atemschutzgeräteträger externe Fachkräfte bei Einsätzen im Einsatzgebiet in Chemiekalienschutzanzüge (CSA) unterstützen. Diese Fortbildung muß alle 12 Monate, zusätzlich zur Atemschutzgeräteträgerfortbildung, absolviert werden. Die Gefahrgutübungsanlage ist extra konzeptioniert für diese Art der Aus- und Fortbildung.

Die CSA kommen bei Gefahrgutunfällen zum Einsatz. Der Träger des CSA ist dabei komplett von seiner Umwelt isoliert und kann somit auch in radiologisch, chemisch oder bakteriologisch kontaminierten Gebieten arbeiten. Zur Atemluftversorgung trägt der CSA-Träger einen Pressluftatmer auf dem Rücken.

Die Einsatzzeit ist für den Träger des CSA aufgrund der hohen körperlichen wie psychischen Belastung auf maximal 20 bis 25 Minuten begrenzt. Hinzu kommt noch die Zeit, die für die Dekontamination des Trägers benötigt wird. Ein weiterer begrenzender Einfluss ist die eingeschränkte Beständigkeit gegenüber den diversen Chemikalien.

 

Termine

Mi Aug 21 @18:30 -
Dienstabend JF
Fr Aug 30 @19:00 -
FireFighter-Party in Andervenne
Mo Sep 02 @19:00 -
Dienstabend Aktive Gruppe

>> zu den Warnungen für den LK Emsland <<

Niedersachsen und Bremen

(c) Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
heute: 2
gestern: 8
diese Woche: 16
letzte Woche: 45
dieser Monat: 101
letzter Monat: 191
Total: 24096

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO