Neuanschaffung Dräger Sicherheitstrupptasche RPS 3500

Jede Brandbekämpfung im Innenangriff unter Atemschutz ist gefährlich. Verunfallte Atemschutzgeräteträger müssen im Notfall schnell mit Atemluft versorgt werden. Für diesen Fall haben wir jetzt Neu den Sicherheitstrupp mit der Dräger Sicherheitstrupptasche RPS 3500 ausgerüstet. Es ist eine spezielle Tasche, bei der eine Atemluftflasche mit Armaturen geschützt eingebaut ist. Zubehör für die Rettung findet dort auch Platz. Zum Zubehör gehört unter anderem eine Rettungshaube, die man sich über den Kopf zieht und ständig mit Frischluft aus der Atemluftfalsche versorgt wird. Dieses System mit Rettungshaube kann auch für von Feuer und Rauch eingeschlossene Zivilisten eingesetzt werden, um sie zu retten. Außerdem beinhaltet die Tasche einen Ersatzlungenautomaten, ein Rettungstuch mit Karabinern, eine Rettungsschere und eine Bandschlinge. Die Tasche ist auf dem LF 8/6 verlastet, um im Einsatzfall schnell eingesetzt werden zu können. Die Ausbildung dafür beginnt in den nächsten Wochen. In Zukunft soll jeder Atemschutzgeräteträger im Bereich eine Rettung damit durchführen können.

.

 

Termine

Mi Aug 21 @18:30 -
Dienstabend JF
Fr Aug 30 @19:00 -
FireFighter-Party in Andervenne
Mo Sep 02 @19:00 -
Dienstabend Aktive Gruppe

>> zu den Warnungen für den LK Emsland <<

Niedersachsen und Bremen

(c) Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
heute: 2
gestern: 8
diese Woche: 16
letzte Woche: 45
dieser Monat: 101
letzter Monat: 191
Total: 24096

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO