Jahresdienstversammlung 2018

Mehr als drei Seiten lang ist der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr (JFW), den Jugendfeuerwehrwart Stefan Middelhove in der Jahresdienstversammlung der Feuerwehr Beesten präsentiert hat. Geehrt wurden Werner Dunker und Otto Rammes.

„40 Jahre Kreisjugendfeuerwehr Emsland." Unter diesem Motto stand das Jahr 2018. „Unsere 1991 gegründete JFW ist ein Teil dieser Geschichte“ freute sich Middelhove. Um die 22 Jungen und 4 Mädchen kümmern sich acht Betreuer. Man trifft sich alle 14 Tage zum Dienstabend. Dabei kommt, neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung, Spiel und Spaß nicht zu kurz. Viele Aktivitäten in der Gemeinde waren zum Beispiel die Teilnahme am Weihnachtsmarkt sowie an der Tannenbaum- und Müllsammelaktion. Für letztere erhielt man den Klimaschutzpreis der RWE.

„Gefreut haben wir uns, dass die Aktion ,Das Emsland blüht auf' der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland in Beesten gestartet wurde“, so Middelhove. 1500 Quadratmeter Blumenwiesen wurden eingesät. Leider brachte der trockene Sommer nicht den erwünschten Erfolg. Bei Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr war man mit dabei. Höhepunkt war das große Kreiszeltlager in Messingen.

Ortsbrandmeister Christian Weßling eröffnete die Jahresdienstversammlung und begrüßte zahlreiche Gäste. Laut seinem Jahresbericht mussten die 46 Mitglieder der Einsatzabteilung zu sieben Brandeinsätzen und acht Hilfeleistungen ausrücken. Insgesamt 632 Einsatzstunden wurden geleistet. Allein beim Moorbrand auf der WTD Meppen leisteten 16 Kameraden als Mitglied der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd 376 Stunden.

„Neben der Ferienpassaktion unterrichteten wir auch die Kinder der Grundschule und des Kindergartens in der Brandschutzerziehung“, so Weßling.  Sieben Lehrgänge zur Fort- und Weiterbildung wurden besucht. Für die blinden Mitbürger sammelte man 1995 Euro.

Neu in das Kommando wurden Lena Strothmann und Christian Lonnemann gewählt. Befördert wurden Johannes Feismann zum Hauptfeuerwehrmann, Ulrich Sandl zum Löschmeister und Stefan Middelhove zum Hauptlöschmeister. Patrik Kampel, Lukas Lambers und Christian Voskors wurden für ein Probejahr aufgenommen. Für ihre engagierte Mitarbeit in der Kreisjugendfeuerwehr erhielt Christin Feismann eine Dankesurkunde von Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Smit.

Alois Wilmes, stellvertretender Abschnittsleiter, Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff und Gemeindebrandmeister Jürgen Huesmann berichteten aus ihren Aufsichtsbereichen. Danach ehrten sie Otto Rammes für 50 Jahre und Werner Dunker für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Beesten. „Ihr habt viele Stunden eurer Freizeit geopfert und seid ein Vorbild für die jüngeren Kameraden“, lobte Alois Wilmes.

„Die Feuerwehren der Samtgemeinde Freren waren bei ihren vielen Veranstaltungen für uns ein großer Werbeträger auch über die Grenzen hinaus“, dankte stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Werner Achteresch. Auf die Feuerwehren kämen neue Aufgaben zum Beispiel durch Industrieerweiterungen hinzu. Samtgemeinderatsmitglied Tobias Schnier, Pastor Jürgen Krallmann und Marco Dall von der Polizei dankten für die gute Zusammenarbeit. 

 

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO