10-2019/Einsatzstichwort: F3_Fläche_groß

Am heutigen Sonntag, kam es gegen 15.00 Uhr zum Brand eines Getreidefeldes. Vermutlich durch einen technischen Defekt am Mähdrescher, war es zu mehreren Brandstellen auf dem ca. 2 ha großen Feld gekommen. Die Ortsfeuerwehr Beesten war mit dem LF 8/6, GWmZ und MTW schnell an der Einsatzstelle.  Ebenso wurden zeitnah die Ortsfeuerwehren aus Freren, Thuine, Spelle und Bramsche, sowie der RTW Lünne und die Polizei mit zur Einsatzstelle alarmiert. Bis zu 80 Kameradinnen und Kameraden waren somit im Einsatz. 

Neben das Ablöschen des Mähdreschers, galt es die Ausbreitung des Brandes in Richtung des angrenzenden Waldstückes zu verhindern. Der Fahrer des Mähdreschers musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt werden. Nach ca. 60 Minuten war das eigentliche Feuer unter Kontrolle und gelöscht. Lediglich vereinzelte Glutnester mussten noch abgelöscht werden.

Unterstützung erhielt die Feuerwehr von einem Lohnunternehmen, das mit ihrem Tankfahrzeug mit 30.000 Liter Wasser vor Ort die Arbeiten unterstütze. Ebenso versorgte die örtliche RWG-Tankstelle die Einsatzkräfte schnell mit kalten Getränken. Hierfür gilt ein großes Dankeschön.  

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO