Hinweise zum brandschutzgerechten Verhalten im Wohnbereich

 

 

 

 

 

 

 

Die Entstehungsursachen von Wohnungsbränden sind so vielfach, dass eine komplette Aufzählung fast unmöglich erscheint. Kleine Ursachen können oftmals verheerende Ausmaße annehmen. Es wird immer wieder festgestellt, dass die häufigste Ursachen der Brandentstehung in der Nutzung von defekten und veralteten, elektrischen Haushaltsgeräten zu finden sind.

Aus diesem Grunde bitten wir Sie folgende Hinweise zu befolgen:

  1. - Reparaturen an Gas- und Elektrogeräten nur vom Fachbetrieb durchführen lassen
  2. - Eingeschaltete Elektrogeräte, wie Bügeleisen, Herd, Kaffeemaschine usw. nie unbeaufsichtigt lassen
  3. - Nur VDF- und GS-Zeichen geprüfte Elektrogeräte verwenden
  4. - Bei Ofenheizungen (Kaminöfen) keine brennbaren Stoffe in unmittelbarer Nähe des Ofens lagern
  5. - Asche in Metallbehältern aufbewahren und erst nach Abkühlung entsorgen
  6. - Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten, Altpapier und feuergefährlichen Abfällen in der Wohnung vermeiden
  7. - Niemals offenes Feuer (z.B. Kerzen) unbeaufsichtigt lassen
  8. - Brennendes Fett (z.B. in Pfanne und Fondue-Topf) nie mit Wasser löschen, sondern mit einer Wolldecke oder dem passenden Deckel die Flammen ersticken
  9. - Zigaretten- oder Zigarrenreste nur in nicht brennbaren Behältnissen ablegen
  10. - Niemals im Bett rauchen


Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Schadensfall kommen NOTRUF 112  anrufen.

 

 

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO