Jugendfeuerwehr Beesten

Die Anfänge der Jugendfeuerwehr Beesten datieren aus dem Jahre 1988. Der damalige neue Ortsbrandmeister Gerhard Roling hatte erkannt, dass eine gezielte Jugendarbeit gerade in kleinen Orten, eine geeignete Maßnahme für den Nachwuchs in der aktiven Abteilung bedeutet.

So schlossen sich 18 Jugendliche aus Beesten der Jugendfeuerwehr Messingen an. Die OF Messingen verfügte bereits seit 1981 über eine eigene Jugendabteilung. Fortan firmierte man unter Jugendfeuerwehr Messingen/Beesten. Jugendwarte waren damals Hans-Jügen Decomain aus Messingen und Christof Feismann aus Beesten. In den Folgejahren traf man sich abwechselnd in Messingen und Beesten. Es wurde gemeinsam für  die Leistungswettbewerbe und Leistungsspangenabnahme geübt und trainiert. Ebenso nahm man gemeinsam an Schieß-, Völkerball- und Kegelwettbewerben teil.

Im Jahre 1999 gründete die OF Beesten dann einen eigenständige Jugendabteilung. Im Januar wurde, unter Anwesenheit von Regierungsbrandmeister Karl-Heinz Schwarz, Gemeindebrandmeister Hans Prekel und Ortsbrandmeister Gerhard Roling, die Jugendfeuerwehr offiziell gegründet.Die Nachfrage und die Mitgliederzahlen ließen diesen, für die OF Beesten letztendlich positiven Schritt in die richtige Richtung, zu. Es ist die 2. Jugendfeuerwehr in der Samtgemeinde Freren und die 12. im Landkreis Emsland. Jugendwart ist Christof Feismann und sein Stellvertreter ist Stefan Middelhove. Zunächst startete man mit 12 Jugendlichen. Sie trafen sich 14-täglich zum Dienstabend.

Fortan wird größten Wert auf die Ausbildung der Jugendlichen gelegt. Die JugendfeuerwehrJugend1 Beesten nimmt regelmäßig an den Kreis- und Bezirkswettbewerben teil. Der größte Erfolg datiert hier aus dem Jahre 2005, als man in Warsingsfehn bei den Bezirkswettbewerben den14. Platz von 65 Teilnehmern belegte. Ebenso erlangten bisher alle Jugendlichen, dieLeistungsspange. Ebenso erfolgreich nahmen die Jugendlichen am ERE-Preis der BP Erdölraffinerie Lingen teil. Hier belegte man im Jahr 2004 den 1. Platz und 2006 den 3. Platz.

Im Jahre 2004 übernimmt Stefan Middelhove das Amt des Jugendwartes. Sein Stellvertreter wird Michael Prein. Eine besondere Leidenschaft entwickeln die Jugendlichen beim Bau von Holzspielgeräten. Man baute ein Riesen-Vier-Gewinnt, einen „Heißen Draht“ und zuletzt ein Riesengeduld-Spiel. Auch das Interesse an der Natur spiegelt die Aktivitäten der Jugendlichen wieder. So wurden 2007 ca. 50 Vogelnistkästen gebaut und an geeigneten Orten in Beesten ausgehängt. Die Ersten heimischen Vögel sind bereits hier eingezogen. Ebenso beteiligt man sich an den Landschaft-Säuberungs-Aktionen der Gemeinde Beesten.

Ein besonders starkes Arrangement zeigt die Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Beesten. Auf der jährlichen Adventsvesper errichtet man alljährlich einen Verkaufstand und versorgt die Besucher mit Köstlichkeiten aus der Pfanne. Ein fester Termin ist die Tannebaum-Sammel-Aktion im Januar jeden Jahres. Gegen eine geringe Spende für die Jugendarbeit werden mit Treckern und LKWs die ausgedienten Weihnachtsbäume in der Gemeinde Beesten eingesammelt und anschließend der fachgerechten Entsorgung (Schreddern) zugeführt. Auch hiermit wird ein aktiver Umweltbeitrag geleistet. Ein besonderer Dank gilt hier allen aktiven Kameraden, sowie den Landwirten und Firmen, die hierfür ihre Fahrzeuge unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Jugend2Ein Highlight der besonderen Art folgte im Jahre 2006. Beim Kreuzweg des Weltjugendkreuzes durch Beesten, wurde die gesamte Strecke im Gemeindegebiet mit einer Riesenlichterkette aus Gläsern mit Kerzen ausgeleuchtet. Eine enorme Leistung, denn die Aktion wurde in einer Nachtschicht durchgeführt, da das Kreuz Beesten gegen 04.00 Uhr morgens passierte. Diese Aktion wurde auch mit einer Platzierung des Jugendförderpreises durch den Landkreises Emsland bedacht. Ein besonderes Erlebnis für die Jugendfeuerwehr Beesten sind die Kreiszeltlager. Ob Bramsche, Papenburg, Osterbrook, Altenlingen, Rütenbrock, Twist oder Handrup, die JF Beesten war stets LIVE dabei. Ein besonderes Highlight für unsere Jugend-feuerwehr war sicherlich das Kreisjugendzeltlager im Jahre 2009 in Beesten. Viele Freundschaften wurden geknüpft und noch heute werden die Erlebnisse unter den Jugendlichen erzählt. Das Programm umfasst meistens eine Tagesfahrt, Kartfahren, Lagerspiele, Wetten dass…, Mini-Playback-Show u.v.m. Bei den Lagerspielen 2006 belegte die Jugendfeuerwehr Beesten den 1. Platz. Aktuell sind in der  Jungendfeuerwehr Beesten 3 Mädchen und 13 Jungen aktiv. Der Jugendwart ist OLM Stefan Middelhove und sein Stellvertreter ist HFM Michael Prein. Die Betreuer sind FM Andreas Becke, OFM Bernhard Feismann, OFM David Beerboom und OFM Jens Wessling
.

 

 

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO